Kategorien
Lokalpolitik

Willi bekommt seine Straße

Er hat Remscheid geprägt – ohne Zweifel. Und er hat viele Menschen geprägt, die ihm begegnet sind. Am 03. November wäre Remscheids ehemaliger Oberbürgermeister Willi Hartkopf 100 Jahre alt geworden. Ihm zu Ehren wird eine Straße in einem neuen Wohngebiet in Lüttringhausen seinen Namen bekommen.

Das beschloss die Bezirksvertretung Lüttringhausen gestern auf Antrag der SPD. Hartkopf hat Remscheid geprägt. Er hat unserer Stadt von 1968 bis 1989 als Oberbürgermeister gedient. In seine Amtzeit fallen u.a. der Bau des Überfliegers am Hauptbahnhof und des Allee Centers.

Als Sekretär der Alt-Gewerkschaft ÖTV (heute Verdi) und als Vorsitzender der Remscheider SPD (1967 bis 1982) hat er in Zeiten des politischen Aufbruchs viele junge Menschen geprägt.

Als Initiator der ersten Jugendfahrten nach Israel und mit der Unterzeichnung der Partnerschaftsverträge mit dem bretonischen Quimper (Frankreich) und Wansbeck (heute: Ashington) in Northumberland in Großbritannien hat er sich um die internationale Aussöhnung nach dem Zweiten Weltkrieg verdient gemacht.

Wir freuen uns, dass unser Willi in seinem Lüttringhausen, wo er gelebt hat, bald wieder sichtbar sein wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.